Angeregte Diskussion über das Kesselhaus in der Einwohnersprechstunde am 19.05.2020

22.05.2020

Liebe Schwelmerinnen und Schwelmer,

bei meiner virtuellen Einwohnersprechstunde am 19.05.2020 stand wie angekündigt die Entwicklung des Kesselhauses im Vordergrund.

Nach einer kurzen Einführung anhand weniger Folien wurden die Aspekte Bürgerbeteiligung, Nutzung des Gebäudes und Finanzierung intensiv diskutiert. Gerade bei der Finanzierung verweise ich immer gerne auf das Beispiel Kulturgebäude, bei dem die Stadt Schwelm Zuschüsse des Landes NRW in Höhe von 6.034.000 Euro erhält.

Um Missverständnisse zu vermeiden, die auf Folie 9 dargestellte Skizze ist nur eine denkbare Variante zur Gestaltung des Gebäudes. Die dabei eingezeichnete Tiefgarage ist nicht Gegenstand der Nutzungsüberlegungen.

In der Einwohnersprechstunde konnte ich verdeutlichen, wie wichtig mir in diesem Projekt eine offene Bürgerbeteiligung ist. Dabei müssen – wie in der Diskussion von der Werbegemeinschaft Schwelm e.V. angesprochen – auch die Belange der ansässigen Einzelhändler Berücksichtigung finden.

Ich begrüße die Entscheidung der Stadtverwaltung, das Beteiligungsverfahren in Kürze zu eröffnen. Bitte nutzen Sie diese Möglichkeit, Ihre Ideen in die Planung zum Kesselhaus einzubringen.

Bei einem Gespräch über die Innenstadtentwicklung Schwelms spielen die Themen Verkehr und Parken natürlich immer eine gewichtige Rolle. Ich habe in diesem Kontext daher auch die Überlegungen von Grünen und CDU zur Verkehrsberuhigung des südlichen Neumarkts (ab Umfahrung des Parkplatzes) und der südlichen Römerstraße (ab Zufahrt Sparkassenparkplatz) erläutert.

Die Folien zur Einführung in die Einwohnersprechstunde finden Sie hier.

Und: Bitte tragen Sie sich schon den Termin meiner nächsten Einwohnersprechstunde am Donnerstag, 04.06.2020, 18:30 – 20:30 Uhr, in den Kalender ein.

Bleiben Sie gesund!

Ihr
Jürgen Lenz

« Zurück